Aptitude Academy

Zurück zur Übersicht

Qualitätssicherung in der Psychotherapie

Psychotherapeutisches Supervisions- und Prozess-Seminar zur Reflexion von Klienten- und Behandlerprozessen

Die Anforderungen an Therapeuten als Ressource für Klienten, Kunden oder Ratsuchende zur Verfügung zu stehen ist groß. Die Herausforderungen sind vielfältig. Menschliches Erleben ist komplex. Menschliches Handeln ist vieldimensional. Therapeuten sind gefordert sich einzubringen als der Mensch der sie sind. Das schließt Schattenseiten und Unerlöstes mit ein und kann zu ungewollten Dynamiken im Selbst- und Klienten-Kontakt führen. Gleichzeitig wird unsere Welt immer komplexer. Tiefe Traumaprozesse erfordern Erfahrung und die Vieldimensionalität der heutigen Welt überfordert schnell den Einzelnen.

Dieser Tag dient als Schutzraum und Vertrauensraum, um therapeutische Stärken und Schwachstellen abzuwägen. Stockende Klienten- und Selbstprozesse der Therapeuten sollen gewürdigt und in Gang gebracht werden. Fälle, Fragen, und persönliche Schwierigkeiten in der Arbeit können beleuchtet, reflektiert und mögliche therapeutische Folgeschritte im geschützten Rahmen erprobt werden. Auch die therapeutische Kompetenz mit Schwächen und Negativem umzugehen wird je nach Bedarf Raum haben. Behutsamkeit, Achtsamkeit, Langsamkeit und Ehrlichkeit sind die Kennzeichen dieses Reflexions- und Lernpozesses.


Zielgruppen

Im sozialen Bereich tätige Menschen mit therapeutischem Hintergrund.


Leitung

Johannes Benedikt Schmidt

Dr. Dipl. Psych., Weiterbildungen in Verhaltenstherapie, Hypnotherapie, konstruktivistisch-systemischer Familientherapie, Systemischer Supervision, Systemaufstellungen, körperorientierter Trauma-Arbeit (Somatic Experiencing, Strukturelle Dissoziation, Brainspotting, Psychotraumatherapie (DeGPT), Subtiler Selbst Arbeit und Kraniosakraler Biodynamik. Seit 1995 Tätigkeit in eigener Praxis und seit 2004 als Gründer und Leiter der Aptitude Academy. Internationale Seminar- und Lehrtätigkeit. Als Psychotherapeut und Berater sagt man ihm nach, die Dinge auf den Punkt zu bringen. Er verfügt über einen wohlwollenden Humor und ist ein geschätzter Mitarbeiter bei vielen Kooperationspartnern. Johannes Klarheit und Ehrlichkeit wird für manchen zur Herausforderung und ist für andere befreiend.


Termin

15. August 2019

Arbeitszeiten:
1. Tag:
09.00 – 12.30 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr


Veranstaltungsort

moving art patio
Tribschengasse 4, 6005 Luzern


Kosten

CHF 240,00 inkl. Pausenverpflegung

Rücktrittsbedingungen: ab 6 Wochen vor Seminarbeginn 50% des Teilnehmerbeitrages und ab 4 Wochen vor Trainingsbeginn werden 100% des Seminarbeitrages fällig.


Anmeldung und Information

Claudia Steiner
Moving Art Patio
Triebschengasse 4
6005 Luzern
welcome@moving-art.ch
www.moving-art.ch