Aptitude Academy

Zurück zur Übersicht

Selbstintimität statt Selbstphobie

Ein Seminar zum Vertrautwerden mit dem Unvertrauten in mir

Sachthemen, Sachfragen, Projekte und die Welt der Fakten werden ein Problem, wenn fehlende persönliche Reife und Haltung, Zusammenarbeit, Beziehung und Miteinander zur Verstrickung, Konkurrenz und Gegeneinander werden lässt.

Eine Haltung die Innen und Aussen in mir zusammenführt und eine Verankerung in meiner eigenen Lebensessenz bringt uns in Verbindung mit dem Ganzen. Ein in-der-Ordnung-sein (Jean Gebser) bring uns in Ordnung und führt zu erfüllender Zwischenmenschlichkeit und konstruktiver Sachlichkeit.

Dieses Seminar sucht nach einer integrativen Haltung und eines inneren Geformtseins das unsere Beziehung zu uns selbst und zur Welt verändert. Wir suchen nach der Form in uns, die als transparent oder durchlässig beschrieben wird, damit das Wesentliche in uns aufscheinen kann. Wir konzentrieren uns auf das Wenige, damit die Fülle aufgehen kann. Die gemäße Form bringt uns in innige Verbindung mit uns, dem Leben und den Aufgaben, um die es im Alltag für uns geht. Teilhabe statt Zermürbung stellt sich ein.

Johannes B. Schmidt hat seine Erfahrungen aus Systemischer Aufstellungsarbeit, körperorientierten Traumabehandlungsansätzen, Kraniosacraler Biodynamik, Selbstregulationstheorien, Interpersonaler Neurobiologie, Bindungstheorie, konstruktivistischer Systemtheorie, Initiatischer Therapie, Non-Dualitäts- und Resakralisierungsansätzen zu einem wirksamen und behutsamen therapeutischen Vorgehen integriert. Zentrale- und oftmals implizite Anliegen der TeilnehmerInnen werden achtsam aufgenommen und mit unwiderstehlicher Be¬hutsamkeit zur Betrachtung eingeladen. In mehreren kleinen Schritten wird während des Seminars die mögliche Erfahrungsdichte auf ein verdauliches Maß reguliert, damit die eingeladenen Erfahrungen zu dauerhaften Veränderungen und Integration führen können.


Zielgruppen

Menschen, die die Notwendigkeit zur Selbstheilung und Selbstbeheimatung erkannt haben und sich verantwortlich und ernsthaft ihrer inneren Situation stellen


Teilnahmevoraussetzungen

Selbstreflexionsvermögen, weitgehende Selbstregulation, sowie Bereitschaft sich von Eigenprozessen berühren zu lassen.


Leitung

Johannes Benedikt Schmidt

Dr. Dipl. Psych., klinischer Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Weiterbildungen in Verhaltenstherapie, Hypnotherapie, systemischer Familientherapie, Systemischer Supervision, körperorientierten Traumaheilungsansätzen (Somatic Experiencing), strukturelle Dissoziation, Brainspotting, spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT), Subtiler Selbst Arbeit und Kraniosakraler Biodynamik. Mit Aufstellungsarbeit vertraut seit 1988. Seit 1993 wurden Systemaufstellungen für 10 Jahre sein Arbeitsschwerpunkt. Mehrjährige Mitarbeit in Unternehmensberatungen zur Unterstützung interpersonaler und systemischer Prozesse.  Seit 1995 Tätigkeit in eigener Praxis und seit 2004 als Gründer und Leiter der Aptitude-Academy. Internationale Seminar- und Lehrtätigkeit. Als Psychotherapeut und Berater sagt man ihm nach, die Dinge auf den Punkt zu bringen. Er verfügt über einen wohlwollenden Humor und ist ein geschätzter Mitarbeiter bei vielen Kooperationspartnern. Johannes Klarheit und Ehrlichkeit wird für manchen zur Herausforderung und ist für andere befreiend. Er ist Autor der Bücher „Der Körper kennt den Weg“ (2008, Kösel Verlag) und "Das Transzendente in der Psychotherapie (2019, Kösel Verlag).

 


Termine

24. April 2020  –  26. April 2020

Arbeitszeiten:
1. Tag:
09.30 – 13.00 Uhr und 14.30 – 17.30 Uhr
2. Tag: 09.30 – 13.00 Uhr und 14.30 – 17.30 Uhr
3. Tag: 09.30 – 13.00 Uhr und 14.30 – 16.00 Uhr


Veranstaltungsort

Herrengasse 30
Bern, Schweiz


Kosten

CHF 740,00

Rücktrittsbedingungen: Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Seminarbeginn wird eine Annulationsgebühr von CHF 100,00 erhoben, bei späterer Abmeldung wird der gesamte Betrag zur Zahlung fällig.


Anmeldung und Information

isa – Institut für systemische Ausbildungen Gmbh
Katharina Schär
Heckenweg 17
3150 Schwarzenburg, Schweiz
Tel: +41 (0)31 - 731 40 11
Email: mail@systemisches-institut.ch
Web: www.systemisches-institut.ch